Ehrenmitglied Josef Klostermair verstorben

 

Beppo als BrentanvaterJosef Klostermair, besser bekannt als „Beppo“ war Mitbegründer, langjähriges Vorstands- und seit seinem 85. Geburtstag einziges Ehrenmitglied des Historischen Fördervereines Bayerischer Hiasl Kissing e.V. Gerne stellte er sich als direkter Nachfahre vom Bayerischen Hiasl, der mit richtigem Namen Matthäus Klostermayr hieß, vor.

Ob als Erbauer der Freiluftkegelbahn, vielen vom Kissinger Brunnenfest her bekannt, als Gestalter von Hiasl-Messeständen auf der afa oder beim Friedberger Herbstfest, beim jährlichen Sautrogrennen auf der Paar im Rahmen des Ferienprogrammes der Gemeinde Kissing – Beppo war überall mit Meterstab und Wasserwaage vertreten. Meist im grünen Rock mit dem Hiasl-Dreispitz auf dem Kopf. Auch stellte er bei den „Lebenden Bildern“ mit viel schauspielerischem Können und großer Leidenschaft den „Brentan-Vater“ (Michael Klostermayr, Hiasls Vater) dar. Unermüdlich sammelte er alles, was er über den Bayerischen Hiasl finden konnte. Besonders stolz präsentierte er anlässlich des 10-jährigen Vereinsjubiläums die neu geweihte Standarte. Selbstverständlich war er bei vielen Gelegenheiten als Standarten-Träger des Vereines mit dabei.

Mit großem Engagement hat er dafür gesorgt, dass der Bayerische Hiasl, weder in Kissing noch im Wittelsbacher Land in Vergessenheit gerät. „Beppo“ war bis zu seinem Tode dem Historischen Förderverein Bayerischer Hiasl treu, wie Ronald Kraus, Vorsitzender, und Schriftführerin Barbara Kurz bei einem Besuch vor einigen Wochen im Seniorenheim in Mering erleben durften. Er freute sich sehr über das Wiedersehen. Nun ist Klostermayr am 17. Mai, 7 Tage nach seinem 91. Geburtstag, ruhig eingeschlafen.

„Der Verein hat Beppo viel zu verdanken. Sein großes Engagement werden wir sehr vermissen. Wir sind dankbar darüber, ihm begegnet zu sein.“, so Kraus in seinem Nachruf.


 

Zur fortlaufenden Verbesserung unserer Webseite verwenden wir Cookies. Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Um nicht gegen geltende Gesetze zu verstoßen, benötigen wir dazu Ihr ausdrückliches Einverständnis.