1. gesamtdeutsches Räubertreffen

am 14.-15.08.04 in Leutersdorf in der Oberlausitz


SwenHeine small Schenke small
Der Räuberhauptmann Karasek hat uns in die Oberlausitz eingeladen.
In und um die Karasek-Schenke trafen sich viele Wilderer, Räuber, Soldaten und Besucher.
   
Leute3 small Leute8 small

   
Biwack1 small Biwack6 small
Biwack3 small Im Biwak der Soldaten war immer etwas los,
andauernd wurde geschossen,
ob mit Gewehren oder Kanonen,
wichtig war, dass es krachte.
   
Gruppe6 small Kanonen small

Einzug4 small karasek3 small
Nach dem Einmarsch ging das Specktakel richtig los.
 
Die Wilderer und Räuber wurden von den Soldaten gefangen und vor Gericht gebracht.
gefangen small gefangen8 small
gefangen!
   
verurteilt small abgefuehrt small
verurteilt abgeführt
   
Pranger small Turm. smalljpg

an den Pranger gestellt

und in den Turm gesperrt


Wir hatten aber auch was mitgebracht
Vortrag2 small Geschenk small
Zum Ersten die Geschichte vom "Bayerischen Hiasl"
welche die Zuschauer sehr interessiert verfolgten
und zum Zweiten ein Geschenk für den Bürgermeister

   
Jedoch vom Räuberhauptmann Karasek gibt es auch eine Geschichte und die spielte uns Swen Heine vor
Theater1 small Theater2 small
Die Geschichten vom Leben des Bayerischen Hiasl
und des Räuberhauptmann Karasek
sind sich in vielen Punkten sehr ähnlich

   
Man schloß Freundschaft und versprach sich beim nächsten Räubertreffen wiederzusehen
Gruppe8 small Gruppe9 small

Wir haben die Tage sehr genossen

Das 2. gesamtdeutsche Räubertreffen findet 2005
beim Karl Stülpner auf der Burg Scharfenstein statt.

Wir freuen uns schon darauf !!!

Zur fortlaufenden Verbesserung unserer Webseite verwenden wir Cookies. Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Um nicht gegen geltende Gesetze zu verstoßen, benötigen wir dazu Ihr ausdrückliches Einverständnis.